Achslager und Bremsen machen lassen

Hier könnt ihr alles los werden was euch schon immer bedrückte.
Also nur zu....

Moderatoren: christian@lada-ig.de, gcniva

Achslager und Bremsen machen lassen

Beitragvon Juri » 1. August 2020, 19:17

Moin moin,
der Lada M macht seit etlicher Zeit Geräusche, schon nachdem Anfang des Jahres die Kupplung getauscht würde.
Anfang letzter Woche fiel mir dann auf, dass sich jetzt diese Geräusche beim Lenken nach links verstärken, also müssen wohl die Achslager gemacht werden.
Frage ich mich, bei einer Laufleistung von etwas über 30000 km, ob das wohl sein kann? Ich habe den vor bald 2 Jahren mit angeblichen 6500 km gekauft. Der war vorher im Winterdienst als Schneeschieber unterwegs, darum die wenigen Km. Das kann ich bestätigen, die Boss - Anlage ist ja noch dran ...
Da der Lada Ende des Jahres durch den TÜV muss, würde ich vielleicht die Bremsen vorne gleich mit machen lassen. Die Handbremse zieht nicht mehr richtig, also kaum, sodass hinten auch was fällig wäre, vielleicht ...
Das muss ich natürlich alles machen lassen, Bremsen, frage mich was das wohl alles kosten würde. Die Teile vorne habe ich schon besorgt.

:shock: Maaan ...

Grüße
Grüße

Juri (Jürgen)



Lada 4x4 M / 2121
Baujahr: 12/2010

https://www.youtube.com/watch?v=gChOifUJZMc
Benutzeravatar
Juri
 
Beiträge: 264
Registriert: 28. Oktober 2018, 08:34
Wohnort: 21244 Buchholz

Re: Achslager und Bremsen machen lassen

Beitragvon michaniva » 1. August 2020, 22:30

Juri hat geschrieben:also müssen wohl die Achslager gemacht werden.
Frage ich mich, bei einer Laufleistung von etwas über 30000 km, ob das wohl sein kann? Ich habe den vor bald 2 Jahren mit angeblichen 6500 km gekauft.


Wie oft wurde in dieser Zeit die Einstellung der Radlager geprüft/eingestellt? 3 Mal wäre das absolute Minimum gewesen, je nach Einsatzzweck wäre mehr besser.

Der war vorher im Winterdienst als Schneeschieber unterwegs


Dieser "Dienst" ist garantiert eine extreme Belastung, nicht nur für die Radlager gewesen.

Grüße Micha
2329 1,7 Bj.2014 Euro5 LPG/ 2121 1,7 Bj.2008 Euro4 LPG/ 2104 1,7 Bj.1996 Euro2 LPG
Ursus C-355 Bj. 1972
AKRA Kyffhäuserhütte Artern Bj.1939
DFG 1002 Stapler
LADA NIVA IG DEUTSCHLAND e.V. Mitgliedsnummer 014
michaniva
 
Beiträge: 757
Registriert: 5. April 2008, 11:13
Wohnort: 99974 Kaisershagen

Re: Achslager und Bremsen machen lassen

Beitragvon peregrino » 1. August 2020, 22:48

Da ich mal wieder Schmerz geplagt bin,versuche ich mich abzulenken. homm
Das muss ich natürlich alles machen lassen, Bremsen, frage mich was das wohl alles kosten würde.

Laut Arbeitszeit Normkatalog sind es 14,38 h Keine Gewähr auf Richtigkeit der Arbeiten und Zahlen. k..
Nu frag mal was deine Werkstatt für einen Stundensatz hat!
Auszüge aus dem Mormkatalog:
Die Richtzeiten werden in Stunden und Stundenhundertstel angegeben und sind in
Ihren laufenden Informationen .ber die Garantiearbeiten zu verwenden. Sie eignen sich
f.r den Einsatz sowohl bei herk.mmlichen, als auch bei den Garantiereparaturen.
Beispiel 0.05 = 3 min 0.10 = 6 min 1.46 = 1 Std. 27 min.

Rad kpl. - aus + einbauen 0,16 x4
Nabe mit Bremsscheibe kpl. - aus + einbauen (Rad ausgebaut) 0,60x2
Radlager innen bzw. au§en - ersetzen (Achsschenkel ausgebaut) 0,26x2
Achsschenkel links bzw. rechts - aus + einbauen 1,78x2
Bremsklötze 4 Stck ersetzen 0,80
Bremsscheibe - ersetzen (Radnabe ausgebaut) 1,06x2
Bremssattel links - aus + einbauen (Rad abmontiert) 0,56x2

Bremstrommel - aus + einbauen 0,41x2
Bremsbacken - ersetzen an einem Rad 0,71x2

Zum Arbeitsaufwand geh.ren nicht:
Diagnostik; -Ausbau der Nebenteile, um den Zugang zum betroffenen Teil zu sichern -
falls sie nicht mit dem Sondervermerk Òinkl. alle NebenarbeitenÓ gekennzeichnet sind; -
zus.tzliche Arbeitsg.nge, bedingt durch den Fahrzeugzustand

wie z.Bsp.
Feder - aus + einbauen 1,09x2

PS: Die Feder wird sicherlich beim Achsschenkel mit bei sein. Ich gehe davon aus das die Arbeiten für eine Seite ausgelegt sind,daher habe ich -x2- dahintergesetzt.

Hoffentlich habe ich dich nicht zu sehr geschockt!
Die Teile vorne habe ich schon besorgt.

Hoffentlich bei einem hier empfohlenen Händler,wo man anruft,so das auch die richtigen Teile sind!
Bis dahin Olaf
Letzter Auf Der Autobahn -Taiga Bj.2016./ 6€ Norm

Hist.:Simson Star,RT125,ES250,Trabant601,Wartburg353(24Jahre ohne Gurte hint.),Manta,Honda Concerto,Nissan Almera, uuuu Lada Taiga
Benutzeravatar
peregrino
 
Beiträge: 2126
Registriert: 25. April 2017, 09:27

Re: Achslager und Bremsen machen lassen

Beitragvon Juri » 2. August 2020, 08:30

So als Laie mit wenig Ahnung habe da bisher noch nichts überprüfen lassen. .,.

Danke für den Tipp, vielleicht muss ja gar nix getauscht werden. das wäre natürlich optimal.


Zitat Michaniva:
"Dieser "Dienst" ist garantiert eine extreme Belastung, nicht nur für die Radlager gewesen.
Grüße Micha "

Denke ich inzwischen auch. Die Kupplung ist ja auch schon neu.

Zitat Peregrino: "Da ich mal wieder Schmerz geplagt bin, versuche ich mich abzulenken. homm"

- Ich auch ein bisschen, gute Besserung.

Ja das schockt schon, aber wie oben geschrieben, mein Mechaniker macht das für 250 €.


Das war wohl k e i n Händler eurer Wahl.

Die Teile habe ich über Ebay bestellt, es wird da bei jedem Teil angegeben, ob sie zum Fahrzeug passen,
in meinem Fall also

Lada Niva 2010/09-2017/12 2121 1700 i 4x4 1690 ccm, 61 KW, 83 PS

Da kann eigentlich nichts verkehrt laufen.
Grüße

Juri (Jürgen)



Lada 4x4 M / 2121
Baujahr: 12/2010

https://www.youtube.com/watch?v=gChOifUJZMc
Benutzeravatar
Juri
 
Beiträge: 264
Registriert: 28. Oktober 2018, 08:34
Wohnort: 21244 Buchholz

Re: Achslager und Bremsen machen lassen

Beitragvon Juri » 2. August 2020, 08:39

------
Zuletzt geändert von Juri am 2. August 2020, 09:33, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße

Juri (Jürgen)



Lada 4x4 M / 2121
Baujahr: 12/2010

https://www.youtube.com/watch?v=gChOifUJZMc
Benutzeravatar
Juri
 
Beiträge: 264
Registriert: 28. Oktober 2018, 08:34
Wohnort: 21244 Buchholz

Re: Achslager und Bremsen machen lassen

Beitragvon NivaDa » 2. August 2020, 09:05

Juri hat geschrieben:Die Teile habe ich über Ebay bestellt, es wird da bei jedem Teil angegeben, ob sie zum Fahrzeug passen.
Da kann eigentlich nichts verkehrt laufen.

*hust*
Ein paar Threads lesen sich da nicht ganz so optimistisch.
Die übliche Empfehlung: Bei AET oder CarsUndParts per Telefon bestellen (Reihenfolge streng alphabetisch, wertfrei und ohne Anspruch auf Vollständigkeit).

VG
Thomas
WAS212140 (EZ 06/2009, Euro4).
Hoch geschätzter Nachfolger bzw. Begleitfahrzeug von SR1, Star, S50, S51, ES150, TS150, ETZ251, P601, W353, WAS2101, B1000, Ascona B, Vectra B, E30, Golf1, Fiesta, Golf5, Golf7, Sharan2...
Benutzeravatar
NivaDa
 
Beiträge: 11
Registriert: 22. November 2019, 06:43
Wohnort: Dresden

Re: Achslager und Bremsen machen lassen

Beitragvon peregrino » 2. August 2020, 09:09

09-2017
pl,,
Geht schon mal gar nicht!
Da ab 2016 grundlegende Änderungen am Fahrwerk vorgenommen wurden.
Deshalb der Hinweis auf C&P und AET!
Bis dahin Olaf
Letzter Auf Der Autobahn -Taiga Bj.2016./ 6€ Norm

Hist.:Simson Star,RT125,ES250,Trabant601,Wartburg353(24Jahre ohne Gurte hint.),Manta,Honda Concerto,Nissan Almera, uuuu Lada Taiga
Benutzeravatar
peregrino
 
Beiträge: 2126
Registriert: 25. April 2017, 09:27

Re: Achslager und Bremsen machen lassen

Beitragvon Juri » 2. August 2020, 09:36

Okeeehee, dann kann ich nur hoffen ...
Grüße

Juri (Jürgen)



Lada 4x4 M / 2121
Baujahr: 12/2010

https://www.youtube.com/watch?v=gChOifUJZMc
Benutzeravatar
Juri
 
Beiträge: 264
Registriert: 28. Oktober 2018, 08:34
Wohnort: 21244 Buchholz

Re: Achslager und Bremsen machen lassen

Beitragvon DeutzDavid » 2. August 2020, 13:58

Hallo,

rechne mal in der Werkstatt mit 600€-700€, kann auch höher sein

Bin jetzt mal von 60€ in einer Freien ausgegangen

Weiß aber nicht ob das noch aktuell ist, in der Raiffeisen bezahle ich meine ich 67,50€ + Mehrwert, müsste ich nachgucken


Kannst ja mal die Links von den bestellten Teilen hier reinstellen, dann gucken wir mal drüber ob alles passt.

Gruß
Lada Niva Bj. 2009 (verkauft am 19.10.2019)

Audi A4 B6 Avant 1.6

Vitara ET 2.0 V6 Bj. 1997

Spar Diesel, Fahr Deutz

Düngeverordnung am 27. März 2020 beschlossen - das Ende der heimischen Landwirtschaft in Deutschland
Benutzeravatar
DeutzDavid
 
Beiträge: 1381
Registriert: 23. August 2015, 20:29
Wohnort: Fuldaer Umland

Achslager und Bremsen machen lassen

Beitragvon nuse » 2. August 2020, 14:28

Juri hat geschrieben:Moin moin,
der Lada M macht seit etlicher Zeit Geräusche, schon nachdem Anfang des Jahres die Kupplung getauscht würde.
Anfang letzter Woche fiel mir dann auf, dass sich jetzt diese Geräusche beim Lenken nach links verstärken, also müssen wohl die Achslager gemacht werden.
Frage ich mich, bei einer Laufleistung von etwas über 30000 km, ob das wohl sein kann? Ich habe den vor bald 2 Jahren mit angeblichen 6500 km gekauft. Der war vorher im Winterdienst als Schneeschieber unterwegs, darum die wenigen Km. Das kann ich bestätigen, die Boss - Anlage ist ja noch dran ...
Da der Lada Ende des Jahres durch den TÜV muss, würde ich vielleicht die Bremsen vorne gleich mit machen lassen. Die Handbremse zieht nicht mehr richtig, also kaum, sodass hinten auch was fällig wäre, vielleicht ...
Das muss ich natürlich alles machen lassen, Bremsen, frage mich was das wohl alles kosten würde. Die Teile vorne habe ich schon besorgt.

:shock: Maaan ...

Grüße


Ich denke nicht dass das radlager der Fehler ist, eher lenkgestänge.... Radlagerspiel checken und wichtig vorher schlau machen über das Spiel!

Handbremse erstmal nachstellen.

Gesendet von meinem CLT-L09 mit Tapatalk
..... warum ich Niva fahre???? Die Sojus-Rakete ist z.B. die meistgeflogene orbitale Rakete der Welt ....
Ein grüner Grauer, Bj 2011,Bedong styled,Seilwinde,Marix Lion,Raptored RAL6006
Berti's Niva im Dornröschenschlaf in der Garage E3 bj2001
Meine Videos
Benutzeravatar
nuse
 
Beiträge: 1903
Registriert: 30. April 2011, 13:16
Wohnort: Koblenz

Re: Achslager und Bremsen machen lassen

Beitragvon Juri » 2. August 2020, 19:40

Ooooha, so viel Tipps. omm

Hier erst mal die Links von den gekauften Teilen:

https://www.ebay.de/itm/MAXGEAR-Radlage ... 2749.l2649

und

https://www.ebay.de/itm/Satz-Bremsschei ... 2749.l2649
Grüße

Juri (Jürgen)



Lada 4x4 M / 2121
Baujahr: 12/2010

https://www.youtube.com/watch?v=gChOifUJZMc
Benutzeravatar
Juri
 
Beiträge: 264
Registriert: 28. Oktober 2018, 08:34
Wohnort: 21244 Buchholz

Re: Achslager und Bremsen machen lassen

Beitragvon csc » 2. August 2020, 20:20

Kennt sich dein Mechaniker mit Niva aus ?
Mein Rat wäre, den Wagen erst mal von jemandem durchsehen zu lassen, der viel Erfahrung mit Lada hat.

Wenn du ganz viel Glück hast, müssen die Radlager nur nachgezogen werden und die Handbremse eingestellt. Wer wartet deinen Wagen? Einen Niva kann man nicht 2 Jahre / 235000 km fahren ohne Wartung. Entweder du eignest dir das selber an, oder du hast jemanden, der das gut macht, ein normaler Automechaniker kann das nicht. Die scheitern schon am Einstellen der Radlager, sowas lernt man heute nicht mehr. Wann sind alle Öle zuletzt getauscht worden (Motor, Getriebe, drei Differentiale) ?

Das Kaufen billiger Ersatzteile zweifelhaften Ursprungs und ein Mechaniker, der nicht das nötige Wissen hat, sind der erste Schritt zu einer Dauerbaustelle.

LG, Christian
Lada Niva: Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit
2009er Niva in grün
Benutzeravatar
csc
 
Beiträge: 1465
Registriert: 21. Oktober 2011, 14:41
Wohnort: Düsseldorf

Re: Achslager und Bremsen machen lassen

Beitragvon Juri » 2. August 2020, 20:59

.,,. also ich kann nur sagen, die Kupplung hat er einwandfrei getauscht, mein Mechaniker. Öle von Motor u. Getriebe wurden gleich mitgemacht. Der Niva hat gerade erst 30000 km runter (dreißig tausend) , das ist nicht viel. Reifen wurden dieses Jahr rundum erneuert, die Auspuffanlage ist neu. Kleinigkeiten waren immer mal. Eine Sache nach der anderen.
Ich habe ja nicht die Gelegenheit, mir großartig was anzueignen, bin aber bei sämtlichen Reparaturen dabei gewesen. Blöd bin ich auch nicht, aber wenn z.B. keine Hebebühne vorhanden ist, hört bei mir der Spaß schon auf. Sicherlich kann man sich für einiges so unters Auto legen. Aber Überblick und Ruhe habe ich erst, wenn der Wagen hoch ist. Kann man sicherlich nachvollziehen ... Dann fehlt eigentlich nur noch das Wissen. Hahaha.

Radlager, das ist doch eigentlich bei allen Autos gleich, zumindest früher mal, oder? Kann doch nicht so schwer sein, also beim Fahrrad kann ich das auch . .,.

Spass beiseite. Mit dem Lada muss so einiges anders werden. Allein die Geräuschkulisse, ich habe das jetzt bald zwei Jahre ertragen, aaaber ... das muss ich wirklich mal angehen. Mal sehen, wenn die Geräusche von den/dem Lager beseitigt sind, sieht es vll. schon anders aus. Im Moment bin ich fertig mit dem.

Thema Billigteile: Also ich denke, das was vorher dran war, kann auch wieder ran. Das muss nichts besseres sein.
Grüße

Juri (Jürgen)



Lada 4x4 M / 2121
Baujahr: 12/2010

https://www.youtube.com/watch?v=gChOifUJZMc
Benutzeravatar
Juri
 
Beiträge: 264
Registriert: 28. Oktober 2018, 08:34
Wohnort: 21244 Buchholz

Re: Achslager und Bremsen machen lassen

Beitragvon NivaDa » 2. August 2020, 21:09

Juri hat geschrieben:Thema Billigteile: Also ich denke, das was vorher dran war, kann auch wieder ran. Das muss nichts besseres sein.

Ja, soweit richtig. Bei den genannten Händlern zahlst du nicht viel, bekommst aber (fast) immer brauchbare Qualität.
Für meinen Bedarf (und gefühlt habe ich schon das halbe Auto erneuert) habe ich dort bisher immer die günstigsten Angebote ohne einen Fehlgriff bekommen. Das kann/soll bei anderen Anbietern eher mal schief gehen. Das Wichtigste: Du wirst hinsichtlich der richtigen Teilenummern etc beraten/korrigiert. Das wird auch deinem Mechaniker helfen, da er sich so dann nicht mit falschen/unpassenden Teilen rumärgern muss.

VG
Thomas
WAS212140 (EZ 06/2009, Euro4).
Hoch geschätzter Nachfolger bzw. Begleitfahrzeug von SR1, Star, S50, S51, ES150, TS150, ETZ251, P601, W353, WAS2101, B1000, Ascona B, Vectra B, E30, Golf1, Fiesta, Golf5, Golf7, Sharan2...
Benutzeravatar
NivaDa
 
Beiträge: 11
Registriert: 22. November 2019, 06:43
Wohnort: Dresden

Re: Achslager und Bremsen machen lassen

Beitragvon Juri » 2. August 2020, 23:30

Ja ja, das hatten wir letztes mal schon, ich hatte die falsche Kupplung gekauft, die kleinere (82 Ps). Ab 09.2010 (83 Ps) wurde aber eine größere verbaut. Und die war auf die Schnelle nur von Mathies zu bekommen, für reichlich mehr Geld. Seitdem weiß ich Bescheid. Durch Schaden kluch. Für alles zusammen wäre ich in der Werkstatt vor Ort günstiger weggekommen.
Grüße

Juri (Jürgen)



Lada 4x4 M / 2121
Baujahr: 12/2010

https://www.youtube.com/watch?v=gChOifUJZMc
Benutzeravatar
Juri
 
Beiträge: 264
Registriert: 28. Oktober 2018, 08:34
Wohnort: 21244 Buchholz

Nächste

Zurück zu Smalltalk in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste