Eignung Niva um viel mit Anhängern zu fahren und rangieren?

Dachzelte, Wohnanhänger, Anhänger und sonstigen Camping bedarf

Moderatoren: christian@lada-ig.de, gcniva

Eignung Niva um viel mit Anhängern zu fahren und rangieren?

Beitragvon Hansi » 4. April 2019, 13:33

Hallo liebe Leute,

ich hätte eine etwas speziellere Frage, da ich mir überlege einen Niva unter anderem für eine auch etwas spezielle Nutzung zuzulegen. Ich hoffe dabei auf Tips von jenen unter euch, die schon etwas Erfahrung mit dem Ziehen von Wohnwägen haben.

Ich bin Jungbauer in den Alpen und von da her, muss ich mir früher oder später sowieso ein geländegängiges Auto zulegen. Da ich den Lada Niva schon seit Kindheit kenne und das Design liebe, überlege ich natürlich, mir einen Niva zuzulegen. Abseits von dem auf den Forststraßen Herumfahren, sollte das Auto aber einen weiteren für mich wichtigen Zweck erfüllen können:

Ich transportiere als Nebenverdienst verschiedenste Wohnwägen von einer Wiese, wo die Camper die Wägen übers Jahr "zwischenlagern" zu einem ca. 3km entfernten Campingplatz. Die Strecke ist ohne irgendwelche Steigungen. Die Schwierigkeit, weshalb ich hoffe, dass ein Lada eine gute Zugmaschine ist, ist die, dass ich viel rangieren/einparken muss, auch im Matsch. Also muss ich langsam vor und hinter fahren können, und brauche dabei viel Grip. Ich bin mal so ein Programm mit einem Dacia Duster Probe gefahren, da dieser aber keinen langsamen Rückwärtsgang hat, kommt der für mich schonmal nicht in Frage.
Die Wohnwägen variieren komplett - das sind teilweise ganz kleine 1-Achser, teils aber auch ziemlich schwer beladene 2-Achser.
Meine Angst dabei ist, dass der Niva u.U. zu leicht ist, um einen schwereren Wohnwagen auf einer aufgeweichten Wiese ziehen zu können bzw. dass ich mir das Auto mit solchen Aktionen gleich mal kaputt mache. Also glaubt ihr, dass ich sowas mit einem Niva machen kann?

Und dann, falls ein Niva überhaupt in Frage kommt, ist für mich noch offen, ob es ein 3-Türer oder der 5-Türer werden soll. Soweit ich gelesen habe, darf man an den 5-Türer ja nicht so viel ranhängen. Habt ihr da auch vielleicht Erfahrung mit?

Für jegliche Tips und Gedanken wäre ich wirklich sehr dankbar!!
Hansi
 
Beiträge: 5
Registriert: 3. März 2019, 16:21

Re: Eignung Niva um viel mit Anhängern zu fahren und rangier

Beitragvon christian@lada-ig.de » 4. April 2019, 14:26

Hansi hat geschrieben:Also glaubt ihr, dass ich sowas mit einem Niva machen kann?

Traktor wäre vielleicht sinnvoller, aber Niva mit Untersetzung kann viel
Hansi hat geschrieben:ob es ein 3-Türer oder der 5-Türer werden soll.

3-türer ist wendiger.
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/ 2101 Bj.73/21044 Bj. 96/ 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06/ Caprice Bj.91/ BNP ST200 Bj.00

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 16450
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Eignung Niva um viel mit Anhängern zu fahren und rangier

Beitragvon peregrino » 4. April 2019, 15:14

Trekker würde ich auch sagen, damit kann man auch vorwärts rangieren.
Die neuen Niva werden bei langsamer Fahrt zu schnell zu heiß,ohne manuell zuschaltbare org Lüfter oder festen mitlaufendem Lüfter.
Niva trotzdem holen! üiiii
Bis dahin Olaf
Letzter Auf Der Autobahn -Taiga Bj.2016./ 6€ Norm

Hist.:Simson Star,RT125,ES250,Trabant601,Wartburg353(24Jahre ohne Gurte hint.),Manta,Honda Concerto,Nissan Almera, uuuu Lada Taiga
Benutzeravatar
peregrino
 
Beiträge: 2243
Registriert: 25. April 2017, 09:27

Re: Eignung Niva um viel mit Anhängern zu fahren und rangier

Beitragvon Troll » 4. April 2019, 15:50

Gut ist und das sollte im Lastenheft auch ganz oben stehen:
Permanenter Allrad mit Untersetzung, soweit wäre der Niva technisch perfekt geeignet, aber

Er nicht wirklich ein Kraftpaket
Die Räder sind rel. klein
Er ist ziemlich schmal (Zusatzspiegel)
Geringe Zugkraft
Zusammen genommen dürfte der permanente Rangierbetrieb von div. Wohnwagen auf Wiese eher nerven, auf nasser Wiese wohl auch die ein oder andere Ackerfurche, resp. das Erdreich an der Front vom Wohnwagen hinterlassen.
Ist; Urban €6 von der Stange + Lampen-/Bügel
Isuzu Dmax 3S. Kipper
War; Alfa 156 Sportwagon 2.0 16V JTS, Volvo 945, Defender 110TDI, Isuzu Trooper 2,6i, div. Moppeds
Benutzeravatar
Troll
 
Beiträge: 352
Registriert: 21. Mai 2018, 20:51

Re: Eignung Niva um viel mit Anhängern zu fahren und rangier

Beitragvon schisser » 4. April 2019, 16:02

Moin,
wir haben einen Anhängerverleih. Privat Niva, als Arbeitspferd Niva. Ist doch super zum Anhänger fahren. In der Untersetzung zieht er alles, und für einen Allradler ist der Wendekreis klein. Klar sind für solche Sachen Autos wie Defender oder alte Patrol, Landcruiser und co wegen mehr Leistung und Gewicht besser, aber leider auch unbezahlbar.
Weil ich´s sonst vergesse: Gruß an alle!
Lada Niva, schmutzig weiss Bj 2007
Lada Niva, grün, Bj 2005
GAZ 69 Bj 1957
schisser
 
Beiträge: 259
Registriert: 18. Dezember 2015, 12:37

Re: Eignung Niva um viel mit Anhängern zu fahren und rangier

Beitragvon peregrino » 4. April 2019, 16:50

Das Argument für Trekker beruht auf:
Ich bin Jungbauer
Bis dahin Olaf
Letzter Auf Der Autobahn -Taiga Bj.2016./ 6€ Norm

Hist.:Simson Star,RT125,ES250,Trabant601,Wartburg353(24Jahre ohne Gurte hint.),Manta,Honda Concerto,Nissan Almera, uuuu Lada Taiga
Benutzeravatar
peregrino
 
Beiträge: 2243
Registriert: 25. April 2017, 09:27

Re: Eignung Niva um viel mit Anhängern zu fahren und rangier

Beitragvon Hansi » 4. April 2019, 17:00

Vielen Dank schonmal!!! .,.

Das mit dem Trekker ist natürlich klar, leider steht mir der Trekker genau in den 2 Sommermonaten wo die meisten Wohnwägen zu ziehen sind nicht permanent zur Verfügung und die Wohnwägen müssen immer "sofort" gefahren werden, wenn der Campinggast auftaucht. 2tens ist das Fahren mit fremden Wohnwägen ohne Zulassungsschein so ein bisschen illegal -> deshalb mag ich nicht lange auf der öffentlichen Straße sein und ein Niva ist da schon schneller als unser Trekker. Als mein Vater das noch gemacht hat, hat er immer gesagt "Immer etwas schneller als erlaubt, dann kommt die Polizei nie von hinten" :)
Hansi
 
Beiträge: 5
Registriert: 3. März 2019, 16:21

Re: Eignung Niva um viel mit Anhängern zu fahren und rangier

Beitragvon Troll » 4. April 2019, 19:11

Beim Schlepper dran denken das du dann auch ein schwarzes Kennzeichen brauchst.
Ist; Urban €6 von der Stange + Lampen-/Bügel
Isuzu Dmax 3S. Kipper
War; Alfa 156 Sportwagon 2.0 16V JTS, Volvo 945, Defender 110TDI, Isuzu Trooper 2,6i, div. Moppeds
Benutzeravatar
Troll
 
Beiträge: 352
Registriert: 21. Mai 2018, 20:51

Re: Eignung Niva um viel mit Anhängern zu fahren und rangier

Beitragvon gloisner » 4. April 2019, 19:58

Fahre selber viel mit Taiga und schwerem Anhänger im Wald (in Rückegassen) und auf Wiesen. Der 3-Türer ist fast unschlagbar wendig.
Für Rückwärtsfahrt finde ich die serienmäßige Untersetzung schon zu schnell. Um die Kupplung zu schonen wäre da ein kurzes VTG die bessere Wahl.
Was absolut nicht geht: Schwerer Anhänger auf nasser Wiese rückwärts leicht bergauf um die Kurve. Da schiebt es dir die Hinterachse vom Taiga nach außen, weil er einfach zu leicht ist.
Taiga 4x4, 09.2015
gloisner
 
Beiträge: 211
Registriert: 21. Februar 2017, 06:58

Re: Eignung Niva um viel mit Anhängern zu fahren und rangier

Beitragvon christian@lada-ig.de » 4. April 2019, 20:49

Troll hat geschrieben:Beim Schlepper dran denken das du dann auch ein schwarzes Kennzeichen brauchst.

:idea: Österreich :idea:
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/ 2101 Bj.73/21044 Bj. 96/ 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06/ Caprice Bj.91/ BNP ST200 Bj.00

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 16450
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Eignung Niva um viel mit Anhängern zu fahren und rangier

Beitragvon Troll » 4. April 2019, 21:46

christian@lada-ig.de hat geschrieben: :idea: Österreich :idea:


ups o--.
Ist; Urban €6 von der Stange + Lampen-/Bügel
Isuzu Dmax 3S. Kipper
War; Alfa 156 Sportwagon 2.0 16V JTS, Volvo 945, Defender 110TDI, Isuzu Trooper 2,6i, div. Moppeds
Benutzeravatar
Troll
 
Beiträge: 352
Registriert: 21. Mai 2018, 20:51

Re: Eignung Niva um viel mit Anhängern zu fahren und rangier

Beitragvon Hansi » 4. April 2019, 22:22

@Gloisner, wie meinst du das mit dem kurzen VTG das besser wäre? Das Getriebe ist doch bei den Nivas einheitlich oder?
Hansi
 
Beiträge: 5
Registriert: 3. März 2019, 16:21

Re: Eignung Niva um viel mit Anhängern zu fahren und rangier

Beitragvon gloisner » 5. April 2019, 05:06

Hansi hat geschrieben:@Gloisner, wie meinst du das mit dem kurzen VTG das besser wäre? Das Getriebe ist doch bei den Nivas einheitlich oder?

Es gibt kürzere VTG (glaube 1:3) als Tuningteil bzw. als überholtes Teil vom Olaf Vogel
Taiga 4x4, 09.2015
gloisner
 
Beiträge: 211
Registriert: 21. Februar 2017, 06:58

Re: Eignung Niva um viel mit Anhängern zu fahren und rangier

Beitragvon Volod313 » 5. April 2019, 08:00

Wenn das schon halb legal ist würde ich über einen Kugelkopf an der Front nachdenken. Vorwärts fahren, den Anhänger immer im Blick, hat, gerade wenn es mal eng zugeht, Vorteile. Und wenn er dann kurz vor der Straße ist hat man den Niva schnell gedreht.
Ich fahre nicht so viel mit Hänger, muß aber daheim von einem schmalen Feldweg, der bergauf geht, rückwärts in meine relativ steile (Bergauf) Einfahrt rein bzw hoch. Mit anderem PKW wird es da sehr, sehr eng, man fährt praktisch beim Nachbar gegenüber an oder in die Hecke. Je nachdem, wo und ob man dann nochmals korrigieren muß, qualmt schon mal die Kupplung. ;-(
Mit dem Niva ganz entspannt: er ist nicht nur deutlich kürzer, ich kann auch überall anhalten und wieder anfahren. Und durch die Untersetzung muß ich nirgens die Kupplung schleifen lassen. ;-))

Bei Wohnwagen aus eventuell feuchter Wiese ziehen kommt es vor allem auch auf die Reifen an. Siehe Reifenthreads.

Edith: Ich nweiß, daß in Österreich die Uhrenteilweise anders gehen. Aber: in D ist fahren mit einem nicht zugelassenen (und dadurch nicht versichrtem) FZ eine Straftat, keine Ordnungswidrigkeit. Sprich das kann richtig teuer werden. Wie das in A ist weiß ich, wie gesagt, nicht.
Volod313
 
Beiträge: 96
Registriert: 11. September 2017, 09:38

Re: Eignung Niva um viel mit Anhängern zu fahren und rangier

Beitragvon omo » 5. April 2019, 10:32

@Hansi: Wie Christian schon sagte "Niva kann viel", aber ich denke mit dem kurzen VTG kann er noch viel mehr. Zur Info: https://www.youtube.com/watch?v=tovGFZA_LYA
Ich habe einen ziemlich großen, vollgepakten Umzugshänger mit dem Standard-VTG in der Untersetzung gezogen. Ging problemlos, allerdings auf der Straße ih,, Alle sagten, dass schafft der Russe nie. pl,, Nun ja, er hats bewiesen, dass es geht. LG Oliver
Niva M EZ09/12 €5
omo
 
Beiträge: 405
Registriert: 11. August 2012, 08:46
Wohnort: Keltern

Nächste

Zurück zu Camping , Anhänger in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast