Seite 1 von 1

Tipps zum Eigenbau

BeitragVerfasst: 28. April 2018, 08:05
von Kauknochen
Ich hoffe, der Link ist ok (kenne die Firma nicht, habe keinen Vorteil davon)

http://www.kuhnert-anhaenger.de/eigenbau.html

Gruß

Kauknochen

Re: Tipps zum Eigenbau

BeitragVerfasst: 28. April 2018, 14:09
von schisser
Moin,
klar, die wollen Anhänger verkaufen. So wild ist es nicht. (Ich bau grade meinen fünften Anhänger, ein 3,5 to Autotrailer).
Wenn du selber bauen willst:
1. Wie oft brauchst du das Ding? Wenn nicht so oft bau keinen gebremsten.
2. Wofür brauchst du das Ding? Versuche nicht die eierlegende Wollmilchsau zu bauen. Da ärgerst du dich nur weil das Ding für nichts richtig zu gebrauchen ist.
3. Niemals das Rad neu erfinden. Den Standart kannst du in besserer Qualität billiger kaufen.
4. Verwende bewährte Bauteile.

Ich arbeite in einer Anhängervermietung. Wir reparieren nicht nur unsere Anhänger, wir bauen unsere Anhänger zum Teil selbst.
Gerne kannst du dich mit mir in Verbindung setzen.

Re: Tipps zum Eigenbau

BeitragVerfasst: 2. September 2018, 04:07
von peregrino
Das ist doch mal ne Idee!

Re: Tipps zum Eigenbau

BeitragVerfasst: 4. September 2018, 16:54
von schisser
Moin,
das sieht ja mal gelungen aus.

Re: Tipps zum Eigenbau

BeitragVerfasst: 4. September 2018, 17:54
von Holschi
schisser hat geschrieben:das sieht ja mal gelungen aus.


Genau. Da bekommt man gleich Kopfkino. Beide Hauben auf + Plane dazwischen = Caravan. .v. Hach, wenn ich doch mehr Zeit und Talent hätte ... omm

Re: Tipps zum Eigenbau

BeitragVerfasst: 22. Januar 2019, 15:39
von angelascholtz
Der Anhänger ist ja mal cool !

Super Bild :)

Re: Tipps zum Eigenbau

BeitragVerfasst: 13. Februar 2019, 04:11
von peregrino
schisser hat geschrieben:Moin,
das sieht ja mal gelungen aus.

Geht auch als Wohndose.
Bild

Re: Tipps zum Eigenbau

BeitragVerfasst: 13. Februar 2019, 09:36
von Timmi
Das Gespann ist ja cool üiiii
Will haben k..

Re: Tipps zum Eigenbau

BeitragVerfasst: 13. Februar 2019, 17:57
von schisser
Moin,
ja, schick ist so was! Wird aber bei uns kaum zulassungsfähig sein, leider. Da müsste die Vorderachse gelenkt sein aufgrund des Achsabstands. Mit Drehschemel wirds technisch nicht gehen, mit Achsschenkellenkung keine Zulassung geben. Hierzulande wärs einfacher mit Einzel- oder Doppelachse. Nicht aus einer Karosserie gebaut sondern mit vier Seitenteilen, zwei Heckklappen und Abschlussblechen auf Rahmen. Da fängt man an zu Träumen!

Re: Tipps zum Eigenbau

BeitragVerfasst: 14. Februar 2019, 12:14
von jenseblümchen
Ich mach sowas immer einfach.. bei Knott anrufen, erklären, Teile ordern nach empfehlung üiiii üiiii