Seite 4 von 4

Re: "Offroad"-Anhänger

BeitragVerfasst: 19. Oktober 2017, 18:19
von MaD
respekt zur Arbeit und Glückwunsch zur Plakette .v.

...einfaches und funktionales Design üiiii

Re: "Offroad"-Anhänger

BeitragVerfasst: 20. Oktober 2017, 16:35
von schisser
Moin,
soweit ich weis ist nicht mehr mit Zulassung nach STvZO, nur noch EG. Die sagt wenn der Anhänger breiter als 1600mm ist, müssen vorn Begrenzungsleuchten dran. Bei der Pennmuschel ist das Kabel auf dem Zugrohr bis zum Aufbau, durch die äussere Hülle und dann im Inneren in der Isolierung verlegt. Untendrunter ist nicht so gut, könnte im Gelände was abreissen. Genaugenommen brauchts dafür nicht mal Gelände, sowas passiert recht häufig. Ich arbeite bei einem Anhängerverleih, wir reparieren auch Kundenfahrzeuge, da sehe ich das nicht selten.

Re: "Offroad"-Anhänger

BeitragVerfasst: 22. Oktober 2017, 16:32
von Lazybees
Herzlichen Glückwunsch zum gelungenen Projekt!
schisser hat geschrieben:Das schönste ist seinen eigenen Namen als Hersteller auf dem Typenschild zu haben.
.... und wenn man eigenhändig die Fahrgestellnummer einschlägt, ist das wie beim ersten Kuss.
Schmetterlinge im Bauch ö., ö., ö.,

viele Grüße
Otto

Re: "Offroad"-Anhänger

BeitragVerfasst: 22. Oktober 2017, 17:19
von Beddong
Kann ich bestätigen, eigene Nummern einhämmern hat schon was besonderes.
Warum? Kein Plan pl,,

Re: "Offroad"-Anhänger

BeitragVerfasst: 27. Oktober 2017, 16:17
von schisser
Moin,
endlich die Stützen fertigbekommen. Mit Kniegelenken. Damit die Haube einem nicht aufs Haupt fällt verriegelbar. Mit den Fenstern hab ich auch angefangen. Der einfachheit halber die Seitenteile rund ausgeschnitten und Plexiglass von hinten gegengeklebt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Das blaue kommt noch weg, ist nur eine Folie die noch drauf war. Ist gebrauchtes Plexiglass von einem Freund.

Re: "Offroad"-Anhänger

BeitragVerfasst: 7. November 2017, 16:37
von schisser
Moin,
seit heute morgen ist er endlich angemeldet. Die linke Scheibe hat sich gelöst, hab´s nachgeklebt. Es ist zu kalt geworden in der Werkstatt.

Re: "Offroad"-Anhänger

BeitragVerfasst: 13. November 2017, 12:48
von Offroad-Hofi
Da ich davon ausgehe, dass das Teil beim schlafen zugeklappt sein soll hätte ich angst, dass die Überfallen hinten auf die Ösen rutschen könnten und man sich selbst einsperrt.
Klar kann man immer einen Karabiner in der Öse lassen, aber der Tag andem man das vergisst kommt bestimmt.
Ich hätte die Sache anders rum angebaut (Überfalle unten, Öse oben).

Re: "Offroad"-Anhänger

BeitragVerfasst: 13. November 2017, 16:46
von schisser
Moin,
das mit dem schlafen war/ist nicht so gedacht das der Deckel zu ist. Es kommt Zeltstoff von innen an den Deckel, so das der Stoff aussen über die Wanne fällt. Dort wird´s dann festgeknöpft. Gedacht ist das so, das am Deckel der Stoff mit Klettband festgemacht wird, an der Wanne mit Druckknöpfen. Der Stoff in einem Stück. Einstieg so, das der Stoff über den Kopf gezogen wird, dann über die Bordwand klettern.
Zeltstoff beim örtlichem Händler kommt so bei € 150. Das ist dann aber Plaste. Eigendlich hätten wir lieber Baumwolle, mal sehen wie´s wird.

Re: "Offroad"-Anhänger

BeitragVerfasst: 16. Juni 2018, 16:47
von schisser
Moin,
so, nach langer Zeit ist endlich was fertig geworden, der Zeltstoff.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Oben mit Klett am deckel fest, unten mit Drucknöpfen an der Wanne. Beim umnähen des unteren Rands gabs zwei möglichkeiten. Ich hab die falsche genommen. Egal, es bleibt so.