Entnehmbarer Ladungseinsatz

Na eben die Karosserie...

Moderatoren: christian@lada-ig.de, gcniva

Entnehmbarer Ladungseinsatz

Beitragvon Kantig » 18. Oktober 2020, 20:21

Hi Leute,

anstatt Zurrösen am Auto zu befestigen, wie ursprünglich gedacht, hab ich mir aus Siebdruckplatte einen Ladungseinsatz getischlert.
Man kann den Einsatz nach Entfernen von 2 Schrauben und 2 weiterer Schrauben für die Befestigungswinkel herausnehmen und die Rückbank einbauen.
Dauert ca. 5 -10 min.

Für die Grundplatte hab ich den Teppich als Muster genommen und noch etwas angepasst. Den Rest hab ich ohne groß rum zu messen mit Karosseriekleber und Schrauben zusammen gespaxt.
Der Einsatz hält zusätzlich auch durch die Feinriefenmatte im Laderaum und die Riefenmattenstreifen an der Unterkonstuktion, so das es durch die ineinander verzahnten Riefen nicht rutschen könnte.
Für meinen üblichen Kleinkram für Gartenarbeiten und ähnliches reichen mir die an der Kiste befestigten Zurrösen dicke aus. Ne halbe Palette Streusalz würd ich jetzt nicht damit sichern wollen.

Aber da ich auch schon erlebt habe wie "leicht" so ne Tonne Streusalz beim bremsen werden kann - trotz Antirutschmatte und zwei 2 Tonnen Gurte, ist es mir mit dem Einsatz deutlich wohler. Ich steh nicht so drauf die Astschere im Rücken stecken zu haben, nur weil einer meint bei " hellgelb" ne Vollbremsung machen zu müssen. ioi.
Dateianhänge
Ansicht mit Winkel.JPG
Ansicht mit Winkel.JPG (73.82 KiB) 693-mal betrachtet
Befestigungswinkel.JPG
Befestigungswinkel.JPG (64.26 KiB) 693-mal betrachtet
Kiste unten.JPG
Kiste unten.JPG (94.96 KiB) 693-mal betrachtet
Zuletzt geändert von Kantig am 18. Oktober 2020, 20:55, insgesamt 3-mal geändert.
Lada Taiga 4x4 Bj. 19 2121 DE
Sprinter Bj 2004, XRV 750 RD07
erwähnenswerte frühere Fahrzeuge wären 2 Käfer, 2 Granada (das Auto!!!), BMW 525 für 120 DM, Suzuki DR 600 und n´Renault Rapid
Kantig
 
Beiträge: 21
Registriert: 12. Dezember 2019, 21:08
Wohnort: Ostwestfalen

Re: Entnehmbarer Ladungseinsatz

Beitragvon Kantig » 18. Oktober 2020, 20:39

Hier noch die restlichen Fotos!

Der Ausschnitt zwischen den Sitzen ist in der Höhe so gewählt, das lange Gegenstände beim Schalten nicht stören.

Der Kostenaufwand für Zurrösen mit Gegenplatte und 12 er Siebdruckplatte 250x125 liegt bei ca. 70 Euronen. Von der Platte bleibt noch ein bisschen übrig.

Übrigens: Im Hintergrund ist der 1:6 er LJ 80 zu sehen der die Zeit über dort rumstand und mir beim fotografieren gar nicht so aufgefallen ist.
Der ist auch aus Holz und nach Fotos gefertigt.
Dateianhänge
Kiste vorne.JPG
Kiste vorne.JPG (92.05 KiB) 682-mal betrachtet
Ladung hinten.JPG
Ladung hinten.JPG (94.19 KiB) 682-mal betrachtet
Ladung vorne.JPG
Ladung vorne.JPG (91.04 KiB) 682-mal betrachtet
Lada Taiga 4x4 Bj. 19 2121 DE
Sprinter Bj 2004, XRV 750 RD07
erwähnenswerte frühere Fahrzeuge wären 2 Käfer, 2 Granada (das Auto!!!), BMW 525 für 120 DM, Suzuki DR 600 und n´Renault Rapid
Kantig
 
Beiträge: 21
Registriert: 12. Dezember 2019, 21:08
Wohnort: Ostwestfalen

Re: Entnehmbarer Ladungseinsatz

Beitragvon Maikel » 18. Oktober 2020, 22:23

Respekt!
Sieht gut und pragmatisch aus.
Schon mal über eine kleine Serie nachgedacht ?
Gruß

Maikel

Garaschniki. 8)

-NIVA only 2010-

&

-NIVA Grauimport 2007 - (Laufleistung über 300.000 km)



Bild
Benutzeravatar
Maikel
 
Beiträge: 1245
Registriert: 18. Januar 2014, 19:50

Re: Entnehmbarer Ladungseinsatz

Beitragvon Kauknochen » 19. Oktober 2020, 21:39

Schönes Ding. Bei den Skiern dachte ich erst, das meine Tourenteile aus dem Keller da drin liegen ö.,

Gruß

Kauknochen
Besitzer 4x4 EZ 03/2017, MS, AHK, läuft top - Forum hilft...bewährte Sommer AT Pirelli AT; im Winter Yokohama Geolandar G015 mit 3PM-Symbol :mrgreen:
Kauknochen
 
Beiträge: 880
Registriert: 15. Dezember 2016, 23:13
Wohnort: in der Mitte vom Süden

Re: Entnehmbarer Ladungseinsatz

Beitragvon Kantig » 20. Oktober 2020, 18:05

Was auf den Fotos nicht zu sehen ist, ein 5 Liter Benzinkanister passt genau in die " Bucht" hinten links.

Und falls jemand Interesse hat, bin ich da für alles offen, da ich als Selbstständiger Mini Kleinunternehmer _.., so etwas evtl. auch anfertigen dürfte. Da würde es sich auch lohnen die Stirnwand etwas schöner zu verschrauben.
Der Versand würde mir da noch Sorgen machen - da zusammengebaut etwas unförmig daher nur per Spedition möglich ( teuer) und als Bausatz zu schwer für einen Paketversand.

Was hierzulande natürlich auch schwierig ist, sind die rechtlichen Sachen. Es soll Leute geben die- nachdem der LKW hinten draufgebrettert ist, behaupten Ihre Verletzungen stammen von dem Ladungseinsatz - ohne wäre alles wesentlich glimpflicher ausgegangen. :roll:
Ist natürlich etwas übertrieben dargestellt, aber auf so einen Mist hab ich natürlich keinen Bock.

Kurz und gut - tendenziell würd ich gerne sowas fertigen, aber das müßte noch ausreifen.
Lada Taiga 4x4 Bj. 19 2121 DE
Sprinter Bj 2004, XRV 750 RD07
erwähnenswerte frühere Fahrzeuge wären 2 Käfer, 2 Granada (das Auto!!!), BMW 525 für 120 DM, Suzuki DR 600 und n´Renault Rapid
Kantig
 
Beiträge: 21
Registriert: 12. Dezember 2019, 21:08
Wohnort: Ostwestfalen

Re: Entnehmbarer Ladungseinsatz

Beitragvon Kauknochen » 20. Oktober 2020, 19:12

Verkauf es als Ablage für die Gartenhütte. Dual Use kannst Du ja nicht beeinflussen :mrgreen: aber Du hast recht; und auch wenn der vor der Kiste Sitzende selber keinen Alarm macht; die Versicherung, die einen Körperschaden zu zahlen hat, wird schon gucken, da raus zu kommen. Also ggf. den freundlichen Mitarbeiter der örtlchen Prüfstation um Rat fragen...

Gruß

Kauknochen
Besitzer 4x4 EZ 03/2017, MS, AHK, läuft top - Forum hilft...bewährte Sommer AT Pirelli AT; im Winter Yokohama Geolandar G015 mit 3PM-Symbol :mrgreen:
Kauknochen
 
Beiträge: 880
Registriert: 15. Dezember 2016, 23:13
Wohnort: in der Mitte vom Süden

Re: Entnehmbarer Ladungseinsatz

Beitragvon Kantig » 20. Oktober 2020, 19:20

Ja Ja - so sind se.

Ich hab mal n`Video gesehen wo einer Ware über die Anden mit ner Uralten Karre gebracht hat. Als Luftflilter hatte er n´Vogelnest auf dem Vergaser sitzen. Geht auch. k..
Lada Taiga 4x4 Bj. 19 2121 DE
Sprinter Bj 2004, XRV 750 RD07
erwähnenswerte frühere Fahrzeuge wären 2 Käfer, 2 Granada (das Auto!!!), BMW 525 für 120 DM, Suzuki DR 600 und n´Renault Rapid
Kantig
 
Beiträge: 21
Registriert: 12. Dezember 2019, 21:08
Wohnort: Ostwestfalen

Re: Entnehmbarer Ladungseinsatz

Beitragvon Kantig » 2. Dezember 2020, 21:50

Letzte Woche war ich mal beim TÜV mäßigen Prüfer - der hatte an dem Ladungseinsatz nichts auszusetzen. Solange man den Einsatz Werkzeuglos entnehmen kann, zählt er als Ladung. Also mit Flügelmuttern anschrauben und alles ist gut.
Bis jetzt bin ich ganz zufrieden mit meiner Konstruktion, da man in den Aussparungen vor und hinter den Radhäusern, Kleinkram und den Reservekanister ganz gut verschwinden lassen kann. Soll aber jetzt kein Eigenlob sein. :oops:
Das einzige was manchmal doof ist, sind die hochstehenden Befestigungswinkel - aber einen Tot muss man halt sterben.

Also - wer Interesse hat kann sich gerne per PN mit mir in Verbindung setzen.
Lada Taiga 4x4 Bj. 19 2121 DE
Sprinter Bj 2004, XRV 750 RD07
erwähnenswerte frühere Fahrzeuge wären 2 Käfer, 2 Granada (das Auto!!!), BMW 525 für 120 DM, Suzuki DR 600 und n´Renault Rapid
Kantig
 
Beiträge: 21
Registriert: 12. Dezember 2019, 21:08
Wohnort: Ostwestfalen


Zurück zu Karosserie in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste