Lenkung sporadisch/zeitweise unkontrolliert

Alles was zum Fahrwerk gehört
(Federn, Radlager usw.)

Moderatoren: christian@lada-ig.de, gcniva

Re: Lenkung sporadisch/zeitweise unkontrolliert

Beitragvon LadaNivaMT » 14. Juni 2020, 18:57

Wir nochmal ,,..
Heute mal den Keilriemen zur Servopumpe entfernt und gefahren.
Auch ohne Servounterstützung ist das Problem aufgetreten == also nicht die Servopumpe.
Heute nochmal mit Stemmeisen und Stethoskop unter den Niva.
Beim schnellen Hin und Her Lenken macht das linke Spurstangen Gelenk Geräusche.
Nun haben wir Spurstangen, Umlenkbock, etc. bei Rainer / AET bestellt.
Ob das die Ursache ist wird sich zeigen _..,
@Christian: vielen vielen Dank für Dein Angebot! Wir probieren jetzt erst das Reparaturset Lenkung.

Wir melden uns nach dem Austausch der Teile mit dem Ergebnis.
Lada Niva 1700, Bj.2013, 2121
Trailmaster, MT Reifen, ...
Er ist nie ganz heile, aber auch nie ganz kaputt _..,
Aber wir lieben ihn trotzdem!
LadaNivaMT
 
Beiträge: 38
Registriert: 27. Dezember 2015, 17:03

Re: Lenkung sporadisch/zeitweise unkontrolliert

Beitragvon christian@lada-ig.de » 14. Juni 2020, 19:42

Danke für die Blumen.... Hilfsbereitschaft wird hier groß geschrieben omm
Gruß
christian@lada-ig.de

"Ich hab da so ein ganz komisches Gefühl.....ich glaub´, das könnte Glück sein" Alan Arkin

2121 Bj.84+92/ 2101 Bj.73/21044 Bj. 96/ 2105 Bj.92/ 2109 Bj.94+96/ 2108 Bj.96/ PA Bj.93/ SN95 Bj.96/ U2 Bj.00/ BWY Bj.06/ Caprice Bj.91/ BNP ST200 Bj.00

https://www.youtube.com/watch?v=gJSYeqXHm38
Benutzeravatar
christian@lada-ig.de
Moderator
 
Beiträge: 16311
Registriert: 12. Dezember 2006, 16:38
Wohnort: 46325 Borken

Re: Lenkung sporadisch/zeitweise unkontrolliert

Beitragvon minimatsch » 16. Juni 2020, 17:56

Hallo und schönen guten Abend,
nur mal so ein Gedankengang in Richtung Reifen.Du schreibst,dass du ne M/T Bereifung drauf hast. Darf ich fragen welche? Hatte mal das Problem auf einen meiner früheren Nivas,dass sich die Karkasse vom Belag gelöst hat.Fuhr meine Runderneuerten mit relativ geringen Druck im Gelände .Das hat er mir wohl übel genommen.War aber nur einer davon betroffen.Fuhr sich danach katastrophal.Hatte aber ansonten nie Probleme mit Runderneuerten.
Evtl mal auch hier mal nachsehen.Viel Glück bei der Fehlersuche.
Grüße aus Niederbayern
Lada Niva 4x4.EZ 2009.MPI Euro 4 mit kleinen Umbauten wie Quadwinde,Schnorchel,Northena Grab Plus und matten grünen Lack und seit 2020 nen Niva M €5 E.Z.2012 ,mit Winde, M/Ts,Ungarngummis mechanischen Kettenspanner und BW Flecktarnlack
Magirus Deutz 130D7.Ex Feuerwehr offroadtauglich modifiziert
am Öl kanns nicht liegen ,war ja keins drin :mrgreen:
Benutzeravatar
minimatsch
 
Beiträge: 83
Registriert: 7. Februar 2017, 21:48

Re: Lenkung sporadisch/zeitweise unkontrolliert

Beitragvon LadaNivaMT » 16. Juni 2020, 20:56

Heute Abend das erste Kugelgelenk abgedrückt.
Neue Teile sollten die nächsten Tage kommen.

Zu unseren Reifen ... Es sind keine runderneuerten. Aber vielen Dank für den Hinweis, man muss ja allem nachgehen.
Fortsetzung folgt.
Viele Grüße aus dem Raum Altötting
Lada Niva 1700, Bj.2013, 2121
Trailmaster, MT Reifen, ...
Er ist nie ganz heile, aber auch nie ganz kaputt _..,
Aber wir lieben ihn trotzdem!
LadaNivaMT
 
Beiträge: 38
Registriert: 27. Dezember 2015, 17:03

Re: Lenkung sporadisch/zeitweise unkontrolliert

Beitragvon Ladadiva » 17. Juni 2020, 18:38

Aussengelenke der Antriebswellen auch auf freigängigkeit prüfen. Nicht das ein Gelenk schwergängig ist.
Wenn Du tot bist, weißt Du nicht das Du tot bist. Es ist nur schwer für die anderen. Genau so ist es, wenn Du blöd bist...
Niva 1,7 MPI mit Prins LPG Bj2006
Benutzeravatar
Ladadiva
 
Beiträge: 133
Registriert: 3. Mai 2007, 16:27
Wohnort: Black Forest,Löffingen

Re: Lenkung sporadisch/zeitweise unkontrolliert

Beitragvon Karsten-65 » 12. Juli 2020, 10:32

Was ist denn hieraus eigentlich geworden?
Nur ein dreckiger Niva ist auch ein glücklicher Niva
_______________________________
Ein Laster muß Mann ja haben:
Lada 4x4 Pick-up (2329) - the Bear; Ez. 2017 €6
_______________________________
Suzuki Vitara 2.0 V6; Ez. 1996
Benutzeravatar
Karsten-65
 
Beiträge: 931
Registriert: 2. März 2019, 12:16
Wohnort: Lower Saxony

Re: Lenkung sporadisch/zeitweise unkontrolliert

Beitragvon LadaNivaMT » 12. Juli 2020, 19:34

Ja, was soll man sagen.
Lenkgestänge komplett getauscht inklusive Umlenkbock.
Die Gelenke, sowie die Manschetten waren nicht mehr taufrisch. oo..
Danach Spur einstellen beim örtlichen Meister inkl. Kontrolle aller Fahrwerksteile.
Ohne konkreten Befund, nur der Hinweis, der fährt schwammig...

Nach alledem leider das derzeitige Fazit. Das Fehlerbild ist trotz aller Mühen und Neuteile nicht verschwunden :cry:

Wir laden noch ein paar Bilder hoch.
Als nächsten Schritt würden evtl. angehen die Längslenker hinten zu tauschen oder / und zum Dimitri in Prutting fahren.
Der hat immer eine Lösung.
Lada Niva 1700, Bj.2013, 2121
Trailmaster, MT Reifen, ...
Er ist nie ganz heile, aber auch nie ganz kaputt _..,
Aber wir lieben ihn trotzdem!
LadaNivaMT
 
Beiträge: 38
Registriert: 27. Dezember 2015, 17:03

Re: Lenkung sporadisch/zeitweise unkontrolliert

Beitragvon LadaNivaMT » 12. Juli 2020, 19:48

Sorry, leider hat das Hochladen der Bilder heute noch nicht funktioniert...
Lada Niva 1700, Bj.2013, 2121
Trailmaster, MT Reifen, ...
Er ist nie ganz heile, aber auch nie ganz kaputt _..,
Aber wir lieben ihn trotzdem!
LadaNivaMT
 
Beiträge: 38
Registriert: 27. Dezember 2015, 17:03

Re: Lenkung sporadisch/zeitweise unkontrolliert

Beitragvon Karsten-65 » 12. Juli 2020, 19:54

LadaNivaMT hat geschrieben: und zum Dimitri in Prutting fahren.

Das wäre wohl dann die günstigste Lösung. :wink:
Nur ein dreckiger Niva ist auch ein glücklicher Niva
_______________________________
Ein Laster muß Mann ja haben:
Lada 4x4 Pick-up (2329) - the Bear; Ez. 2017 €6
_______________________________
Suzuki Vitara 2.0 V6; Ez. 1996
Benutzeravatar
Karsten-65
 
Beiträge: 931
Registriert: 2. März 2019, 12:16
Wohnort: Lower Saxony

Re: Lenkung sporadisch/zeitweise unkontrolliert

Beitragvon LadaNivaMT » 6. August 2020, 20:04

Hi, wir wieder mal...
Nun ist etwas Zeit verstrichen und wir haben uns entschieden, noch einen Versuch zu starten, den "Fehler" zu beheben.

Heute Abend haben wir die Längslenker komplett ersetzt.
War auch der Tip von Rainer / AET.
Obwohl wir im eingebauten Zustand kein Spiel festgestellt haben, sind wir dem Tip gefolgt und der Sache nachgegangen.

üiiii die erste abendliche, kurze Probefahrt zeigt ... wir können es fast noch nicht glauben...
Trauen es uns fast nicht zu sagen.... eine unauffällig, nicht mehr von Geisterhand, schwammig gefühlte Lenkung.

So. Wir schlafen jetzt mal eine Nacht drüber und fahren am Wochenende eine längere Runde .v.

Bis hierhin schon mal vielen Dank für alle Motivationen und Tips!!!
Ihr hört von uns :D
Lada Niva 1700, Bj.2013, 2121
Trailmaster, MT Reifen, ...
Er ist nie ganz heile, aber auch nie ganz kaputt _..,
Aber wir lieben ihn trotzdem!
LadaNivaMT
 
Beiträge: 38
Registriert: 27. Dezember 2015, 17:03

Vorherige

Zurück zu Fahrwerk Achsaufhängung in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast