Er hats wohl überlebt...

Filme usw...

Moderatoren: christian@lada-ig.de, gcniva

Er hats wohl überlebt...

Beitragvon Notausgangparker » 2. Dezember 2020, 14:31

21214 Baujahr 2011 Euro 5 mit Prins LPG; kurzes VTG ; AHK 1,9; in Lada - Farbe 140 "Yashma"; Sterling Hochleistungsladeregler für AGM Exide; Permanentlüfter, Getriebeölwanne XL; Seit Januar 2021 bei Km 167000 neuer Motor

BMW R 100 GS, UAZ Hunter Bj. 2007 ( Baijah - Edition )

Gib einem Mann einen Fisch, und er wird einen Tag zu essen haben. Gib ihm eine Angelrute und er wird zuviel Bier trinken, sich in der Schnur verheddern, den Haken in der Nase stecken haben, ins Wasser fallen und hungrig und naß nach Hause gehen. Gib ihm eine Kiste Dynamit und er wird ein Dorf eine Woche lang mit Fisch versorgen.

Viele Grüße
Thomas - Kennzeichenabfahrer Pütnitz 2011
Benutzeravatar
Notausgangparker
 
Beiträge: 1869
Registriert: 20. Oktober 2010, 11:54
Wohnort: Nuthetal

Re: Er hats wohl überlebt...

Beitragvon beckerlaisa » 2. Dezember 2020, 17:58

Hallo,

ja, da haben die A-Säulen ihre Arbeit getan und die Fahrgastzelle vor dem Drahtseil geschützt.

Ich bin erst heute wieder um eine Fahrertür herumgefahren mit meinem Lada und 2 to. Anhänger. Innerorts hat ein Postauto am rechten Fahrbahnrand gestanden, da bin ich dran vorbeigefahren. Der Postbote ist dann spontan ausgestiegen, als ich nur noch 10 m entfernt gewesen bin. Mit Vollbremsung und drum rum Lenken es gutgegangen, auch der Gegenverkehr ist mir rechtzeitig ausgewichen. Heute ist der Postbote wenigstens dann am Auto stehengeblieben. Ist mir schon passiert, dass die Person direkt nach dem Aussteigen noch die Straße überquert hat, da bin ich zwischen der offenen Fahrertür und der gehenden Person durchgerutscht. Gut, dass ich so langsam fahre und konzentriert bei der Sache bin.

Grüße,

Mathias
21214 2017 E6
beckerlaisa
 
Beiträge: 62
Registriert: 3. August 2019, 18:26

Re: Er hats wohl überlebt...

Beitragvon Notausgangparker » 2. Dezember 2020, 19:12

Da hattest Du Glück, Mathias, dass Du nicht wie andere gerade am Mobiltelefon gehangen hast sondern bei der Sache warst.
Andernfalls hättest Du wahrscheinlich die Rechtsabteilung der DHL jetzt am Hacken, die ihren gedankenlosen Mitarbeiter raushauen müssen.

Bei den Film musste ich gleich an Berichte aus dem 2. Weltkrieg denken, wo Jeep - Besatzungen mit Drahtseilen geköpft wurden und erwartete Schlimmes. Aber es ging ja wohl noch gut aus.
21214 Baujahr 2011 Euro 5 mit Prins LPG; kurzes VTG ; AHK 1,9; in Lada - Farbe 140 "Yashma"; Sterling Hochleistungsladeregler für AGM Exide; Permanentlüfter, Getriebeölwanne XL; Seit Januar 2021 bei Km 167000 neuer Motor

BMW R 100 GS, UAZ Hunter Bj. 2007 ( Baijah - Edition )

Gib einem Mann einen Fisch, und er wird einen Tag zu essen haben. Gib ihm eine Angelrute und er wird zuviel Bier trinken, sich in der Schnur verheddern, den Haken in der Nase stecken haben, ins Wasser fallen und hungrig und naß nach Hause gehen. Gib ihm eine Kiste Dynamit und er wird ein Dorf eine Woche lang mit Fisch versorgen.

Viele Grüße
Thomas - Kennzeichenabfahrer Pütnitz 2011
Benutzeravatar
Notausgangparker
 
Beiträge: 1869
Registriert: 20. Oktober 2010, 11:54
Wohnort: Nuthetal

Re: Er hats wohl überlebt...

Beitragvon liteblue » 3. Dezember 2020, 08:41

er zieht noch den schlüssel ab. erinnert mich an unfälle die beim abschleppen passieren mit stahlseilen oder ketten. :?
Lada 4x4 (Niva) M2121, Baujahr 2017
Windabweiser, MS, Rückbanklos, Zusatzfernlicht, Dachträger, UFS von Frickas
Benutzeravatar
liteblue
 
Beiträge: 289
Registriert: 22. Oktober 2018, 17:22
Wohnort: Bodensee

Re: Er hats wohl überlebt...

Beitragvon Juri » 3. Dezember 2020, 17:43

Ja Danke, das hat mir heute noch gefehlt, mir so was anschauen zu müssen. pl..
Grüße

Juri (Jürgen)



Lada 4x4 M / 2121
Baujahr: 12/2010
bis 12.2020 (nun ohne)

https://www.youtube.com/watch?v=gChOifUJZMc
Benutzeravatar
Juri
 
Beiträge: 335
Registriert: 28. Oktober 2018, 08:34
Wohnort: 21244 Buchholz


Zurück zu Filme in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast