Bremsen Tüv und Rubbeln / Vibrationen

Na.. die Bremsen halt

Moderatoren: christian@lada-ig.de, gcniva

Bremsen Tüv und Rubbeln / Vibrationen

Beitragvon upjumps » 10. Juli 2020, 19:29

Hallo,

ich habe auf Wunsch des geschätzten Tüvs mir hinten die Bremsen gemacht:
Trommeln, Beläge, Radzylinder, Federn und Kleinteile. Rechts wars auch ölig und ich habe den Simmering gemacht, O-Ring gegen HT Silikon getauscht.

Die Kurze Probefahrt von 5km fühlte sich sehr gut an, allerdings wurde es Rechts sehr sehr warm. Finger abgeleckt, drangehalten und es hat gezischt.
Reifen hoch und es schleift leicht. Also dacht ich mir vlt einfahren.
Aber während der 80 km von heute trat nach ca. der Hälfte der Distanz beim Bremsen in niedrigen Geschwindigkeiten ein Vibrieren auf. Es vibriert ein bisschen das Pedal und das ganze Auto und wird stärker je mehr die Geschwindigkeit abnimmt,

Ich denk mal die Trommel isn Ei. Kann man sowas zurückgeben/umtauschen oder hab ich gelitten (von C&P)?

Soll ich jetzt rechts nochmal alles tauschen, inkl der Beläge und Zylinder?

Montag 8:00 ist Termin zur Nachuntersuchung, soll ich drauf ankommen lassen?
Lada 2121 Bj. 2009 60tkm
Benutzeravatar
upjumps
 
Beiträge: 53
Registriert: 13. Juni 2018, 06:11
Wohnort: Frankfurt/M

Re: Bremsen Tüv und Rubbeln / Vibrationen

Beitragvon Maikel » 10. Juli 2020, 20:21

Ich denk mal die Trommel isn Ei.


Zur (gegen-) Probe dessen würde ich mal die alte (Ölfreie) Bremstrommel montieren und mal fahren.
Gruß

Maikel

Garaschniki. 8)

-NIVA only 2010-

-NIVA Grauimport 2007 - (Laufleistung über 300.000 km)



Bild
Benutzeravatar
Maikel
 
Beiträge: 1133
Registriert: 18. Januar 2014, 19:50

Re: Bremsen Tüv und Rubbeln / Vibrationen

Beitragvon dirk2111 » 11. Juli 2020, 09:33

Bei Samara/Kalina/Priora etc gibt es extreme Probleme mit Trommeln von Drittanbietern die nicht rund sind.
Wirklich gut funktionieren tun nur orig. Lada Trommeln (gibts aber auch bei C+P).

Ich meine mitbekommen zu haben, das Christian für Niva auch nur noch originale nimmt.

Schöne Grüße,
Dirk2111
--------------------------------------------------------------------
Priora 2171 Tagebuch - von EZ 2011 mit LPG Prins VSI 1 | Fremdeisen: 1995er Chevrolet Caprice Station
Meine KFZ Kleinteilbasteleien Youtube Playlist
dirk2111
 
Beiträge: 469
Registriert: 25. Februar 2019, 17:24

Re: Bremsen Tüv und Rubbeln / Vibrationen

Beitragvon Karsten-65 » 11. Juli 2020, 09:47

Oder wurden sie erst unrund, nachdem sie zu heiß geworden ist?

upjumps hat geschrieben:. . . allerdings wurde es Rechts sehr sehr warm. Finger abgeleckt, drangehalten und es hat gezischt.

Das würde ich ja schon nicht mehr als "sehr warm", sondern als "richtig heiß" bezeichnen. . . . kommt natürlich auch auf das Bremsen vorher an . . . wie war es denn links?

upjumps hat geschrieben:. . . und es schleift leicht.

Ein leichtes Schleifen ist ja nicht verkehrt, stelle Trommelbremsen immer so ein. . . . wenn es wirklich nur "leicht" und nicht schwererwerdend ist. Eigentlich merkt man ja hier schon, ob ne Trommel rund ist oder nicht.

upjumps hat geschrieben:Soll ich jetzt rechts nochmal alles tauschen, inkl der Beläge und Zylinder?

Wenn damit alles i.O. ist, warum?
Nur ein dreckiger Niva ist auch ein glücklicher Niva
_______________________________
Ein Laster muß Mann ja haben:
Lada 4x4 Pick-up (2329) - the Bear; Ez. 2017 €6
_______________________________
Suzuki Vitara 2.0 V6; Ez. 1996
Benutzeravatar
Karsten-65
 
Beiträge: 938
Registriert: 2. März 2019, 12:16
Wohnort: Lower Saxony

Re: Bremsen Tüv und Rubbeln / Vibrationen

Beitragvon upjumps » 11. Juli 2020, 21:17

hab heute mal die trommeln vertauscht, gleiches phänomen:

rechts heiß, links kalt
Lada 2121 Bj. 2009 60tkm
Benutzeravatar
upjumps
 
Beiträge: 53
Registriert: 13. Juni 2018, 06:11
Wohnort: Frankfurt/M

Re: Bremsen Tüv und Rubbeln / Vibrationen

Beitragvon Karsten-65 » 11. Juli 2020, 21:48

Wenn sie korrekt eingestellt ist, löst sie wohl nicht richtig.

Mal aufgebockt am Rad gedreht, dann Bremse getreten und dann wieder gedreht?
Nur ein dreckiger Niva ist auch ein glücklicher Niva
_______________________________
Ein Laster muß Mann ja haben:
Lada 4x4 Pick-up (2329) - the Bear; Ez. 2017 €6
_______________________________
Suzuki Vitara 2.0 V6; Ez. 1996
Benutzeravatar
Karsten-65
 
Beiträge: 938
Registriert: 2. März 2019, 12:16
Wohnort: Lower Saxony

Re: Bremsen Tüv und Rubbeln / Vibrationen

Beitragvon upjumps » 11. Juli 2020, 21:55

nur mit der handbremse... mach ich morgen
Lada 2121 Bj. 2009 60tkm
Benutzeravatar
upjumps
 
Beiträge: 53
Registriert: 13. Juni 2018, 06:11
Wohnort: Frankfurt/M

Re: Bremsen Tüv und Rubbeln / Vibrationen

Beitragvon upjumps » 12. Juli 2020, 17:44

So, hinten hochgebockt und getestet.
Nach der Betätigung des Bremspedals war das Rad hinten frei. Nach der Betätigung der Handbremse nicht immer.
Also hab ich noch das Handbremsseil getauscht.

Das Ergebnis der Probefahrt war so lala. Es wurde deutlich langsamer heiß, aber dennoch rechts heiß; Links nur warm.
Bremsrubbeln kam dann auch irgendwann hinzu.

Muss sich das noch etwas einbremsen?
Lada 2121 Bj. 2009 60tkm
Benutzeravatar
upjumps
 
Beiträge: 53
Registriert: 13. Juni 2018, 06:11
Wohnort: Frankfurt/M

Re: Bremsen Tüv und Rubbeln / Vibrationen

Beitragvon Maikel » 12. Juli 2020, 18:42

Ist der Drehpunkt vom Hebel (wo Seil eingehängt wird) der Handbremse richtig leichtgängig ?

Ist die Abstandsplatte richtig eingesetzt (Treppenförmige Ausschnitt auf Seite vom Hebel der Handbremse)

Ist nun nach Handbremsseilwechsel nach betätigen der Handbremse das Rad frei drehbar ?

Sind die Bremsbacken unten in der richtigen Position eingesetzt ?

Mach mal ein Bild vom im derzeitigen Zustand.
Gruß

Maikel

Garaschniki. 8)

-NIVA only 2010-

-NIVA Grauimport 2007 - (Laufleistung über 300.000 km)



Bild
Benutzeravatar
Maikel
 
Beiträge: 1133
Registriert: 18. Januar 2014, 19:50

Re: Bremsen Tüv und Rubbeln / Vibrationen

Beitragvon Karsten-65 » 12. Juli 2020, 19:17

upjumps hat geschrieben:Muss sich das noch etwas einbremsen?

Mit Einbremsen ist da nix, das muß von vornherein funktionieren.

. . . und schon gar nicht zu heiß werden.
Nur ein dreckiger Niva ist auch ein glücklicher Niva
_______________________________
Ein Laster muß Mann ja haben:
Lada 4x4 Pick-up (2329) - the Bear; Ez. 2017 €6
_______________________________
Suzuki Vitara 2.0 V6; Ez. 1996
Benutzeravatar
Karsten-65
 
Beiträge: 938
Registriert: 2. März 2019, 12:16
Wohnort: Lower Saxony

Re: Bremsen Tüv und Rubbeln / Vibrationen

Beitragvon upjumps » 13. Juli 2020, 08:54

Hier sind Bilder:

Alle Teile sind leichtgängig.

https://imgur.com/a/xVulH9o
Lada 2121 Bj. 2009 60tkm
Benutzeravatar
upjumps
 
Beiträge: 53
Registriert: 13. Juni 2018, 06:11
Wohnort: Frankfurt/M

Re: Bremsen Tüv und Rubbeln / Vibrationen

Beitragvon Maikel » 13. Juli 2020, 09:34

Die obere Feder scheint mir auf den Bildern recht lang zu sein.
(zu geringer Zug in Endposition)
Diese mal gegen die alte Feder ersetzen.
Oben rechts ist der Bremsbelag vom tragbild her derjenige der für das rattern in Frage Kommt.
Da er in Rad-drehrichtung zum festgehen neigt.
Gruß

Maikel

Garaschniki. 8)

-NIVA only 2010-

-NIVA Grauimport 2007 - (Laufleistung über 300.000 km)



Bild
Benutzeravatar
Maikel
 
Beiträge: 1133
Registriert: 18. Januar 2014, 19:50

Re: Bremsen Tüv und Rubbeln / Vibrationen

Beitragvon Beddong » 13. Juli 2020, 09:58

Wenn ich jetzt schreibe...ich les da Kroner...bin ich ja gleich wieder der Böse...
Guude, de Andy
Warum einfach wenn´s auch "richtig" geht!
BSP-Niva
BMW X5 3.0d "Dickschiff"
Benutzeravatar
Beddong
 
Beiträge: 5650
Registriert: 5. August 2014, 21:52
Wohnort: PLZ 36269

Re: Bremsen Tüv und Rubbeln / Vibrationen

Beitragvon Karsten-65 » 13. Juli 2020, 10:14

Hab ja noch keine Bremsbacken beim Niva gemacht . . .

. . . ist der Handbremshebel weit genug zurück?

Wenn das Rattermarken beim Bremsbelag sind, stimmt da was nicht.

Und jo, die obere Feder sieht recht spannungslos aus.

Und . . . unter den Splint sollte doch bestimmt ne Scheibe ? ! ? !
Nur ein dreckiger Niva ist auch ein glücklicher Niva
_______________________________
Ein Laster muß Mann ja haben:
Lada 4x4 Pick-up (2329) - the Bear; Ez. 2017 €6
_______________________________
Suzuki Vitara 2.0 V6; Ez. 1996
Benutzeravatar
Karsten-65
 
Beiträge: 938
Registriert: 2. März 2019, 12:16
Wohnort: Lower Saxony

Re: Bremsen Tüv und Rubbeln / Vibrationen

Beitragvon Maikel » 13. Juli 2020, 10:49

Wenn das Rattermarken beim Bremsbelag sind,


Die Riefen über den ganzen rechten Bremsbacken scheinen eher von der Fertigung zu rühren.

Ein loser auflaufender Bremsbacken
zieht sich wie hier, im oberen Bereich fest.

Daher sind hier, am Bremsbacken vom Tragbild her, trotz geringer Laufleistung, die Werkseitigen
Riefen schon nicht mehr vorhanden.
Gruß

Maikel

Garaschniki. 8)

-NIVA only 2010-

-NIVA Grauimport 2007 - (Laufleistung über 300.000 km)



Bild
Benutzeravatar
Maikel
 
Beiträge: 1133
Registriert: 18. Januar 2014, 19:50

Nächste

Zurück zu Bremsen in Niva

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast